partizipatorische und raumbezogene medien- und videoprojekte

Im Portfolio #2 präsentieren wir eine Auswahl raumbezogener Medien- und Videoprojekte, bei denen häufig die aktive Mitwirkung aller Beteiligten wichtig ist.
Für weitere Bilder, bitte auf die Fotos klicken.

Medienparcour zum Thema Mediennutzung (Axel Naß und Nils Kemmerling)

Medienparcour Neuss

Der begehbare, interaktiv angelegte Medienparcour macht auf emotional-sinnliche und künstlerisch-spielerische Weise moderne Medien für Jugendliche erlebbar und regt zu Diskussionen an. Hierbei steht der emotionale Umgang durch den einzelnen Besucher im Fokus. Die acht Medienstationen regen dazu an, sich mit dem Thema „Mediennutzung“ intensiver auseinanderzusetzen..

Auftraggeber: Jugendamt Stadt Neuss | Freizeiteinrichtung Greyhound Neuss | Präsentation: 2015
Konzeption und Realisation der Architektur, Medieneinheiten und Medieninhalte: Axel Naß und Nils Kemmerling | in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Greyhound

 

Kunstvermittlungsprojekt Expeditionen zur Kunst im Rahmen der Quadriennale Düsseldorf 2015
(Nils Kemmerling und Axel Naß)

Quadriennale Düsseldorf 2015 Expeditionen

Bereits vor der Eröffnung der Ausstellungen sind drei EXPEDITIONS-Teams im Alter von 8 bis 80 Jahren in Düsseldorf unterwegs. Sie besuchen Künstler, Kuratoren und ungewöhnliche Orte. Unter Anleitung der Künstler Nils Kemmerling und Axel Naß in Kooperation mit der Filmwerkstatt Düsseldorf e.V. führen sie Interviews zu Beweggründen, Ideen und Inspirationen zum Thema „Über das Morgen hinaus“. Deren Ergebnisse werden fotografisch, filmisch, skulptural, textlich oder grafisch weiter verarbeitet.

 Auftraggeber: Quadriennale Düsseldorf GmbH und GfG Gruppe für Gestaltung Bremen | Projektzeitraum: 2013-2014
Konzeption, Realisation: Nils Kemmerling und Axel Naß | in Kooperation mit der Filmwerkstatt Düsseldorf 

 

Video-Bühnenbild Musical Oliver (Nils Kemmerling)

Bühnenbild Musical Oliver Globe, Neuss, 2014

Musical nach Charles Dickens “Oliver Twist” von Lionel Bart. Das Video-Bühnenbild besteht aus drei zusammenhängenden, in Echzeit gesteuerten Projektionen. Raumfüllend werden die verschiedenen Orte der Spielhandlung visualisiert. Das Bühnenbild „reagiert“ mit Effekten und Einblendungen live auf Aktionen der Darsteller. Mehr Informationen zum Bühnenbild unter: www.neusser-musicalwochen.de/industriekultur-im-globe-theater/

Auftraggeber: Kulturforum Alte Post Neuss und  Musikschule NeussVideo-Bühnenbild | Aufführung: Sept. / Oktober 2014 | Globe Theater Neuss
Konzeption, Realisation, Live-Visuals: Nils Kemmerling | Mitarbeit bei der Konzeption und Videoproduktion: Detlef Klepsch